loader image

#Selbstfürmichsorgen

WOKEY

5Tipps um deine Bedürfnisse im Blick zu behalten

Es gibt verschiedene Bereiche, um die wir uns kümmern müssen, damit wir unser bestes Selbst sein können. 

Was bedeutet es, ständig selbst für mich zu sorgen? 

Die Bereitstellung dessen, was notwendig ist, um meine Gefühle, mein bewussten inneren Zustand und meinen Intellekt zu reflektieren und zu nähren.

Mit anderen Worten, emotionale Selbstfürsorge ist ein Prozess, bei dem wir unsere Aufmerksamkeit auf unsere Gefühle richten. Es geht um die Verantwortung, unsere Emotionen ernst zu nehmen und zu pflegen. Das ist essentiell für das eigene Wohlbefinden.

Leider ist dies für viele von uns nicht selbstverständlich.

Stattdessen ignorieren viele von uns das was wir Fühlen völlig und versuchen, es in den Hintergrund zu drängen, in der Hoffnung, dass es sich in Luft auflöst. Das macht es oft nur stärker und kann zu Überlastung führen. 

Erschöpfung, Reizbarkeit, Unzufriedenheit, Stress, es gibt viele Namen für verpasste Selbstfürsorge. Die Sache ist die, niemand gibt uns eine Medaille dafür, wenn wir unsere eigenen Grenzen überschreiten. 

Für viele wird es sogar eher noch zur Selbstverständlichkeit, dass wir immer bereit sind viel zu geben.

Ein Bewusstsein dafür zu haben, wie wir emotional mehr auf uns selbst aufpassen können, kann uns gute Dienste leisten, wenn es schwierig wird. 

Aber wie?

Hier sind ein paar Denkanstöße für die Umsetzung: 

1. Erlaube dir deine Gefühle

Viele unserer Sorgen entstehen, wenn wir versuchen, unsere Gefühle abzuwehren und sie nicht zu beachten. Da wir nicht nur eine wandelnde Hülle sind, hat alles auch immer Auswirkungen auf unser ganzes System und kann sich in verschiedenen physischen Anzeichen manifestieren oder auch im Kontakt mit Anderen zum Ausdruck kommen..

Wenn wir unsere Emotionen zulassen, ist der nächste Step sie zu heilen bzw. sich klar zu werden, über das was wir Fühlen. Danach ist es Zeit sie dann loszulassen. Anregungen hierfür findest du hier: @mitu.iseeyou

2. Lerne deine Trigger einzuschätzen

Was macht dich traurig? Gibt es eine bestimmte Person, die dich in diese Lage versetzt? Oder bestimmt Begebenheiten die Unwohlsein auslösen?

Sobald du dir erlaubst, deine Gefühle wahrzunehmen, wirst du viel vertrauter mit ihnen und kannst wiederkehrende  Muster entdecken und herausfinden wie du in Zukunft negative Emotionen reduzieren kannst. Es kann helfen, die möglichen Auslöser für Unwohlsein zu reduzieren. Nicht immer ist es auf Anhieb möglich aber der erste Schritt für eine Veränderung ist es, sich bewusst zu machen, was es ist.

3.Grenzen setzen

Grenzen sind wichtig, wenn es um emotionale Selbstfürsorge geht. 

Versuche, dich daran zu gewöhnen, öfter Nein zu sagen – das stößt nicht immer auf Begeisterung aber das gehört dazu. 

Wenn dir etwas emotional schadet, hast du das Recht, nein zu sagen.

Umgib dich mit Menschen, die dich aufrichten und dir ein gutes Gefühl geben. Dies kann natürlich nicht immer erreicht werden, aber wenn dich jemand zu oft ausgelaugt oder negativ beeinflusst, dann distanziere dich von ihm oder lass ihn ganz gehen.

Es ist viel schwieriger, seine eigenen Emotionen zu schützen, wenn man sich mit Negativität umgibt.

 4. Pausen einplanen

Plane jeden Tag eine bestimmte Ruhezeit ein, um sicherzustellen, dass du ausreichend Zeit hast Energie zu tanken!

Negative Energien können schnell auftreten, wenn wir uns nicht erlauben, uns auszuruhen und aufzuladen.

Abschalten zu lernen kann schwer sein, aber je öfter du es tust, desto einfacher wird es! Meditation kann auch helfen, zu lernen, wie man den Geist entspannen kann. Hier findest du regelmäßige Anleitung und Inspiration: @emanatelove

5.”MindBook”… 

Schreibe deine Gedanken auf und versuche darüber deine Gefühle zu reflektieren und ihnen einen Ort zu geben!

Wenn du bereit bist teile sie und suche Inspiration oder auch Anregungen in einer Community, die dir einen sicheren Raum bietet, für einen Austausch auf Augenhöhe. 

Wie zum Beispiel @mindset.passion

 Sei es dir wert…

… deine Gefühle zu erlauben 

…deine Trigger zu kennen 

…dir Ruhezeiten zu gönnen 

…Grenzen zu setzen 

…deine Gefühle aufzuschreiben, kreativ umzusetzen oder auch teilen 

Shopping cart

0
image/svg+xml

No products in the cart.

Continue Shopping
Zurück

017669214192 anrufen

Mobil